Startseite
Anti-Jagd-Demo Presse
Anti-Jagd-Demo: Teilnehmer
Anti-Jagd-Demo Reden und Grußworte
Anti-Jagd-Demo Bildergalerie
Jagd-Bilder
Natur ohne Jagd: Texte und Artikel
Linkliste
Impressum

Gruß aus Kroatien zum 2. Int. Anti-Jagd-Festival

Vorgetragen vor dem Brandenburger Tor, 6.08.2005



Nach oben

Verein "Stimme der Tiere"

Einen herzlichen Gruß an alle Kämpfer für Tierrechte von Aktivisten aus dem Verein die STIMME DER TIERE!!!

Die STIMME DER TIERE ist eine Vereinigung mit dem Ziel: die Bewusstseinserweiterung für die Einheit zwischen Menschen, Tieren und Natur.

Wir kommen aus Kroatien, unser Sitz ist in Karlovac. Wir stehen auch in Verbindung mit anderen Tier- und Naturschutzvereinen im In- und Ausland, wie z.B. aus Deutschland, Slowenien, Serbien, Macedonien etc.

Das ZIEL der Vereinigung ist das Recht auf Leben für alle Tiere und die gesetzlich geregelte Garantie dafür.
Unsere Vereinigung ist für die Abschaffung bzw. das Verbot vom Töten der Tiere in den Schlachhöfen, Metzgereien, bei der Jagd und beim Angeln, gegen die Tierzucht für Fleischproduktion und für die Industriezwecke, gegen die Ausbeutung als Haustiere, gegen den Missbracuh der Tiere für Unterhaltungszwecke, gegen Tierversuche und Misshandlungen sowie für weitere egoistische Menschenzwecke.

Viermal jährilch erscheint unsere Zeitschrift ”ŽIVOTinja”, die wir kostenlos verteilen.

Eines unserer Ziele für dieses Jahr ist eine Änderung des Tierschutzgesetzes in Kroatien für ein absolutes Tierjagdverbot. Wir haben bereits mit einer Unterschriftenliste für das Jagdverbot gestartet.
Da unsere Ziele mit euren identisch sind, möchten wir euch mit diesem Brief unsere Unterstützung für eure Arbeit ausdrücken. Wir ünterstützen voll eure Aktionen.

In der Hoffnung, dass eure Anti-Jagd-Demo in Berlin viel Aufmerksamkeit auf sich lenkt und dass vielen Menschen die Wichtigkeit vom Tierjagdverbot bewust wird,
grüßen wir euch alle!

Für den Verein die STIMME DER TIERE
die VorsitzendeDaniela Vitković



Nach oben

TATORT WALD, 5.11.2005 / Gruß aus Makedonien zum 2. Int. Anti-Jagd-Festival