Startseite
Anti-Jagd-Demo Presse
Anti-Jagd-Demo: Teilnehmer
Anti-Jagd-Demo Reden und Grußworte
Anti-Jagd-Demo Bildergalerie
Jagd-Bilder
Natur ohne Jagd: Texte und Artikel
Linkliste
Impressum

22.12.07 in Trient: Fackelzug für Bärin Jurka

»Freiheit für Jurka!«

ToDie Bärin Jurka ist die Mutter von Bruno, dem jungen Bären, dessen Einwanderung nach Deutschland 2006 solche Schlagzeilen machte und der - obwohl unter strengstem Artenschutz stehend - von bayerischen Ministern und Behörden zum Tode verurteilt und von Jägern erschossen wurde.

Jurka, seine Mutter, wurde in Italien eingefangen und in ein viel zu kleines »Gehege« gesperrt.
Bilder von Jurka im Gefängnis

Schon im Oktober 2007 forderten mehrere hundert Tierschützer in Trient: »Jurka libera!« (»Freiheit für Jurka«) und wandten sich mit einer Petition an die Behörden.
Auch Sie können sich der Petition anschließen:
Petition unterzeichnen

Am 22. Dezember 2007 zogen Tierfreunde mit einem Fackelzug durch Trient. Ihr Motto: »Jurka - ein Symbol für alle Tiere«.
Mehrere Rundfunk- und fernsehstationen berichteten.
Folgende italienische Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen nahmen an dem Fackelzug für Jurka teil:
Movimento vegetariano No alla Caccia, LAV - Liga Anti Vivisektione, Enpa, Animalmente, LAG - Liga Anti Caccia, Oipa, Animalisti Italiani.



Nach oben

Bilder vom Fackelzug für Jurka



Nach oben

5.1.08 in Frankfurt: 75. Anti-Jagd-Demo / 1.12.07 in München: Stoppt die Lusttöter!